Fernwartung und Datalogging

Flexibles, eingebettes Telemetriesystem für mobile und stationäre Anwendungen

In der modernen Automatisierungs- oder Fahrzeugtechnik werden digitale Steuerungssysteme immer öfter eingesetzt. Diese bestehen aus einzelnen Modulen, die über Feld- oder Steuerungsbussysteme, z.B. PROFINET oder CAN, miteinander vernetzt sind. Aufgrund steigender Softwareanteile in solchen Modulen werden die Systeme immer komplexer. Zur optimalen Anpassung an ihre jeweilige Aufgabe lassen sie sich auf vielfältige Art parametrieren. Gleichzeitig können sie genutzt werden um aktuelle Messwerte auszulesen und diese anderen Systemkomponenten oder Technikern zur Verfügung zu stellen. Die Diagnose und Wartung solcher Systeme erfordert jedoch umfangreiche Kenntnisse und kann meist nur noch von speziell geschultem Personal durchgeführt werden.

Mit Hilfe von Fernwartungssystemen kann hierbei der Aufwand minimiert bzw. optimiert werden. Dazu ist von uns das Fernwartungssystem FETS (flexible embedded telemetry system) entwickelt worden. Es arbeitet auf Basis einer zentralen Serverstruktur und kann problemlos an verschiedenste stationäre sowie mobile Systeme angepasst werden. Über eine spezielle Wartungssoftware oder auch ein Web-Interface ist die Bedienung aus einer Service- oder Leitzentrale möglich.

Flexibles, eingebettes Telemetriesystem
© Fraunhofer IOSB-AST
Übersicht der FETS-Technologie

In seiner Grundstruktur besteht die FETS-Technologie aus folgenden Komponenten:

  • ein zentrales Serversystem (auch als Cloudservice möglich),
  • eine oder mehrere Fernwartungsboxen sowie
  • eine Wartungssoftware und/oder Web-Interface.

Der ServiceAssist ist eine Ausprägung der FETS-Technologie. Es ist ein Assistenzmodul für die Wartung und Störungsdiagnose für moderne Elektrorollstühle der Otto Bock Mobility Solutions GmbH. Dadurch können spezielle Einstellungen / Nachjustierungen beim Nutzer weltweit von einer Servicezentrale aus durchgeführt werden. Zusätzlich verfügt dieses System über eine GPS-Lokalisierung, wodurch es im Not-/ Störungsfall möglich ist, dem Betroffenen möglichst schnell Hilfe zukommen zu lassen.

E.Wald ist eine Trackinglösung ebenfalls auf Basis der FETS-Technologie. Ziel dabei ist es die Touristikregion „Thüringer Wald“ mit Hilfe eines Verleihsystems für Pedelecs weiter zu erschließen. Neben der Ortung der Pedelecs können über das System auch Messwerte, wie etwa der Ladezustand des Akkus, erfasst werden.

FETS kann auch als reine Datenlogger-Lösung genutzt werden. Eine Variante davon ist die Erfassung von Vibrationen in Form von Beschleunigungswerten sowie zusätzlicher externer Sensorik in mobilen Systemen. Mit Hilfe dieser Lösung können komplette Datensätze während der Versuchsfahrten aufgezeichnet werden. Dieser Datenlogger kann zudem auch bei Fahrzeugen ohne elektrische Infrastruktur, z.B. manuellen Rollstühlen, eingesetzt werden, da er auch extern mit Energie versorgt werden kann, etwa aus einer Powerbank.

Im Bereich Fischfarming wird das System dazu genutzt, Temperatur- und Sauerstoff-Werte in den Zuchtteichen zu erfassen. Weiterhin ist es möglich, die Frischwasserzufuhr oder auch Umwälzpumpen zu steuern.