Das IOSB-AST

Kurzprofil

Kurzprofil des Fraunhofer AST zum Download

 

  • gegründet im April 1995 als Fraunhofer-Anwendungszentrum Systemtechnik (AST) des Fraunhofer-Instituts für Informations- und Datenverarbeitung IITB Karlsruhe
  • Direktor: Prof. Dr.-Ing. Thomas Rauschenbach
  • Direktor: Prof. Dr.-Ing. Peter Bretschneider
  • 130 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • 10 Millionen Haushalt Betrieb und Investitionen 2022
  • 3 Wissenschaftliche Abteilungen:
    • Kognitive Energiesysteme (KES)
    • Eingebettete Intelligente Systeme (EIS)
    • Unterwasserrobotik (UWR)
  • 4 Standorte
© MEV-Verlag

Abteilung Kognitive Energiesysteme

 

Die Abteilung »Kognitive Energiesysteme« entwickelt und erforscht wegweisende Schlüsseltechnologien auf dem Gebiet der Energiesystemtechnik in den Bereichen Energietechnik, Energieinformatik, Energielogistik, Cyber-Sicherheit, cross-sektorale Energiesysteme und kognitive Assistenzsysteme in Deutschland, Europa und weltweit. Durch unser langjähriges Knowhow leisten wir mit unseren technologischen Lösungen zum Vorteil unserer Partner essentielle Beiträge für die erfolgreiche Transformation der Energieversorgungssysteme.

zur Abteilung KES

Abteilung Eingebettete Intelligente Systeme

 

Intelligente eingebettete Systeme bestimmen wesentlich die heutigen und zukünftigen technischen Entwicklungen. Durch industrienahe Forschungen und Entwicklungen leisten wir unseren Beitrag. Dafür bringen wir die entsprechende systemtechnische Kompetenz ein und sind in der Lage, rudimentäre Anforderungen in fertige Prototypen umzusetzen und abzusichern.

zur Abteilung EIS

Abteilung Unterwasserrobotik

 

Die Abteilung »Unterwasserrobotik« entwickelt innovative Unterwasserfahrzeuge bzw. -roboter zur Exploration sowie für Inspektions- und Manipulationsaufgaben an Unterwasserinfrastrukturen. Unsere Partner profitieren von der langjährigen Erfahrung bei dem Einsatz von Unterwassersystemen sowie bei dem Transfer in industrielle Lösungen. Unsere Konzepte tragen dabei zur nachhaltigen Nutzung der Meere bei.

Zur Abteilung UWR

© IOSB AST

Fraunhofer-Allianz Energie

Die Fraunhofer-Allianz Energie ist das Portal zum Forschungs- und Dienstleistungsangebot der Fraunhofer-Gesellschaft in den Bereichen Energietechnik und Energiewirtschaft.
Gemeinsam mit der Industrie wollen wir die Technologieführerschaft Deutschlands bei der effizienten Nutzung von Energie und bei der Entwicklung erneuerbarer Energien weiter ausbauen. Die Fraunhofer-Allianz Energie bietet insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen, aber auch der Politik und der Energiewirtschaft einen vereinfachten Zugang zu den Kompetenzen der Fraunhofer-Institute.

Fraunhofer-Allianz SysWasser

Das Ziel der Allianz ist es, unter Berücksichtigung der

  • sozialen,
  • Ökonomischen and
  • Ökologischen

Folgen und unter Einsatz neuester Technologien, um nachhaltige Systemlösungen für

  • Wassergewinnung
  • Infrastruktur und
  • Abwasserbehandlung


in praxisorientierte, nationale und internationale Anwendungen. Ein systemtechnisches Netzwerk zu den Bereichen Energie, Abfall und Landwirtschaft trägt zu einem effizienteren und umweltverträglicheren Umgang mit der lebenswichtigen Ressource Wasser bei.

Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz

In der Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz bündeln 25 Institute ihre branchenübergreifende Expertise. Die Fraunhofer-Experten unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung von Big-Data-Strategien, entwickeln Software und datenschutzkonforme Systeme für Big Data und bilden Fach- und Führungskräfte zu "Data Scientists" aus.

Fraunhofer-Allianz Embedded

Erfolgreiche angewandte Forschung und Beratung zu eingebetteten Systemen muss die Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik interdisziplinär berücksichtigen.

Die Fraunhofer-Gesellschaft verfügt über herausragende Kompetenzen in diesen Ingenieurdisziplinen. Die Fraunhofer-Allianz Eingebettete Systeme hat das Ziel, die notwendigen Kompetenzen aus den Bereichen Mechanik, Elektronik und Informatik Fraunhofer-weit zu bündeln, um Lösungen für Probleme in den Einzeldisziplinen sowie für das Gesamtsystem und die darin enthaltenen Wechselwirkungen zwischen den Einzeldisziplinen zu liefern.

Wissenschaftskooperation

Seit seiner Gründung im Jahr 1995 arbeitet das Fraunhofer-Institut für Angewandte Systemtechnik (AST) eng mit der örtlichen Technischen Universität Ilmenau zusammen. Insbesondere die Fakultät für Informatik und Automatisierung sowie die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik kooperieren in verschiedenen Forschungsprojekten mit dem Fraunhofer AST. Im Folgenden die Kontaktadressen der wissenschaftlichen Betreuer der Hochschulkooperation.

 

Kooperation TU Ilmenau

 

  • Fachgebiet Elektrische Energieversorgung 
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Westermann
    Kirchhoffbau Zi. 3039
    Gustav-Kirchhoff-Straße 1
    98684 Ilmenau
    Telefon: +49 (3677) 69-2838
    Fax: +49 (3677) 69-1496
    E-Mail: fg-eev@tu-ilmenau.de

     

  • Fachgebiet Prozessoptimierung
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Pu Li
    Fakultät IA
    Postfach 10 05 65
    98684 Ilmenau
    Tel.: (+49) 3677 69-1423
    Fax :(+49) 3677 69-1415

  • Fachgebiet Energieeinsatzoptimierung
    Univ.-Prof. Dr.-Ing. Peter Bretschneider
    Fakultät IA
    Postfach 10 05 65
    98684 Ilmenau
    Tel.: +49 3677 69-2838
    Fax: +49 3677 69-1496
    E-Mail: fg-eeo@tu-ilmenau.de

  • Fachgebiet Systemanalyse
    Fakultät IA

    Institut AS
    Postfach 100565
    98684 Ilmenau

     

Kooperation Hochschule Schmalkalden

 

Fakultät Elektrotechnik

Labor für Mikroprozesstechnik

Prof. Dr.-Ing. Andreas Wenzel
Telefon: +49 36 83-688 5113
Fax: +49 36 83-688 985113
E-Mail: a.wenzel@fh-sm.de

AMPEERS ENERGY

Die AMPEERS ENERGY ist eine Ausgründung des Frauhofer IOSB-AST. AMPEERS ENERGY beschäftigt sich mit Mieterstrom und bietet Unternehmen der Immobilienwirtschaft Software-basierte Dienstleistungen an, um den CO2-Fußabdruckvon Immobilien zu reduzieren.

Energie-, Umwelt- und Sicherheitssysteme

grüner Kreis mit einem Wassertropfen, einem Windrad und einer Kamera
Das Geschäftsfeld Energie-, Umwelt- und Sicherheitssysteme bündelt die Kompetenzen und Lösungen des Fraunhofer IOSB, die sich an Betreiber von Energie- und Wasserinfrastrukturen sowie von Umweltinformationssystemen, an Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), an Kommunen und ihre Dienstleister richten. Das schließt profundes Know-how zu Sensornetzwerken und Sensordatenmanagement ebenso ein wie umfassende Kompetenzen in Datenanalyse, Modellierung, Simulation, Prognose und Optimierung. Ebenso spielen IT-Sicherheit und Datenschutz eine wichtige Rolle.
 

Beteiligte Abteilungen des Frauhofer IOSB-AST: 

Kognitive Energiesysteme

Eingebette Intelligente Systeme

Unterwasserrobotik

Automatisierung und Digitalisierung

gelber Kreis mit Zahnrädern und Zahlen 1 und 0

Mit seinem gebündelten Leistungsspektrum für die komplette Automatisierungspyramide bietet das Geschäftsfeld Automatisierung und Digitalisierung zukunftsweisende Lösungen für produzierende Unternehmen, Systemintegratoren, Maschinen- und Anlagenhersteller, Automatisierungsanbieter sowie IT-Systemhäuser für produktionsnahe IT.

 

Beteiligte Abteilungen des Frauhofer IOSB-AST: 

Kognitive Energiesysteme

Eingebette Intelligente Systeme

Unterwasserrobotik

Künstliche Intelligenz und Autonome Systeme

Kopf auf lila Hintergrund
© Fraunhofer IOSB

Der Geschäftsbereich für künstliche Intelligenz und Autonome Systeme betreibt angewandte Forschung auf dem gesamten Gebiet der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens.

Beteiligte Abteilungen des Frauhofer IOSB-AST: 

Kognitive Energiesysteme

Eingebette Intelligente Systeme

Unterwasserrobotik

ThEEN - Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V.

Die Abteilung "Kognitive Energiesysteme" des Fraunhofer IOSB-AST ist Mitglied des Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V..

 

Das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. ist das Kompetenznetzwerk für Erneuerbaren Energien, Energiespeicherung, Energieeffizienz und Sektorenkopplung mit Sitz in Erfurt. ThEEN und seine Mitglieder gestalten die Energiewende in Thüringen und aus Thüringen heraus mit. Das übergeordnete Ziel des Netzwerkes besteht darin, die Kompetenzen unserer Mitglieder in den verschiedenen Sparten der Erneuerbaren Energien, Energiespeicherung und Energieeffizienz zu bündeln und sektorenübergreifend in Form von Arbeitsgruppen, Fachforen und Projekten regional, überregional wie international zusammenzuführen.

Anfahrt Ilmenau

Ihr Weg zu uns:

 

Fraunhofer-Institutsteil Angewandte Systemtechnik (AST)

Am Vogelherd 90
D-98693 Ilmenau
Telefon +49 (0) 3677 / 461 0

 

Auto

Abfahrt von der A4 am Autobahnkreuz Erfurt und Auffahrt auf die A71 in Richtung Meiningen. Abfahrt Ilmenau Ost und der B87 nach Ilmenau folgen. In Ilmenau an der zweiten Ampel gegenüber der AGIP-Tankstelle nach rechts auf die Straße »Am Vogelherd« abbiegen. Der Straße folgen. Der Fraunhofer-Neubau befindet sich auf der rechten Seite. Parkmöglichkeiten sind vor Ort ausreichend vorhanden.

 

Bahn

Von der Haltestelle »Pörlitzer Höhe« zu Fuß ca. 15 Minuten entfernt. Oder vom Hauptbahnhof mit der Buslinie A in Richtung NPI bis zur Haltestelle IGI fahren.

 

Taxi ab Hauptbahnhof Ilmenau

Taxi 6x6 Bahndamm 10 98693 Ilmenau Tel.: 03677 666666

Taxi am Bahnhof Bahndamm 11 98693 Ilmenau Tel.: 03677 66 77 88

 

Bus

Vom Busbahnhof (am Hbf.) fahren Sie mit der Buslinie A in Richtung NPI bis zur Haltestelle „IGI“. Ab hier noch 200 m zu Fuß bis zum Fraunhofer-Institutsteil Angewandte Systemtechnik AST Ilm-Kreis Verkehrsverbund

 

Flugzeug

Ab Flughafen Erfurt mit Auto ca. 45 Minuten oder via Erfurt Hbf. mit der Bahn Flughafen Erfurt

 

Tipps für Ihren Aufenthalt Stadt Ilmenau